Bell'Arte Konzertdirektion München 50 Jahre Bell'Arte

»Vivaldi´s Vier Jahreszeiten«Sonntag, 23.01.2022 / 11:00,

»Vivaldi´s Vier Jahreszeiten«
Lorenz Nasturica- Herschcowici
- Violine & Leitung
Kammerorchester der Münchner Philharmoniker

Sonntag, 23.01.2022 / 11:00 Prinzregententheater    >> mehr ...

Johann Sebastian Bach: Brandenburgische Konzerte Nr. 3 G-Dur BWV 1048
Antonio Vivaldi: „Die Vier Jahreszeiten“ Vier Konzerte für Violine und Orchester op. 8

Einzelkarten- und Abonnementkartenversand ab Mitte September.
Bisherige Abonnenten erhalten ihre aktualisierte Abokarte ab Mitte September. Abonnements werden vorrangig bearbeitet.

„Wenn man einen Konzertmeister wie Lorenz Nasturica-Herschovici hat, dieses im Leben und Spielen beeindruckende Gesamtkunstwerk eines Teufelsgeigers, dann bräuchte man eigentlich keinen Solisten mehr.“ (SZ)

„Große Symphonieorchester haben eine besondere Kraft. Und selten bekam man diese so des tilliert zu hören wie beim Konzert des Kammerorchesters der Münchner Philharmoniker.“ (SZ)

Seit 2004 leitet Lorenz Nasturica- Herschovici das Kammerorchester der Münchner Philharmoniker, mit dem er u. a. mit Hélène Grimaud und Anne-Sophie Mutter bereits zu vielen internationalen Gastspielen eingeladen wurde. Ebenso leitet er als Dirigent und Solist das Stradivari-Ensemble des Mariinsky Theaters St. Petersburg.

Anne-Sophie Mutter Mittwoch, 09.02.2022 / 20:00,

Anne-Sophie Mutter - Violine
Maximilian Hornung
- Violoncello
Lambert Orkis
- Klavier

Mittwoch, 09.02.2022 / 20:00 Isarphilharmonie    >> mehr ...

Nachholtermin für 3.4. 2020 bzw. 11.1. 2021! Bereits erworbene Karten behalten Gültigkeit.

Wolfgang Amadeus Mozart: Divertimento B-Dur KV 254
Wolfgang Amadeus Mozart: Trio E-Dur KV 542
Wolfgang Amadeus Mozart: Trio B-Dur KV 502
Wolfgang Amadeus Mozart: Trio C-Dur KV 548

„Für mich war die Violine die größte Entdeckung meines Lebens und ist es bis heute geblieben.“ Anne-Sophie Mutter

Anne-Sophie Mutter: Seit Jahrzehnten gehört sie zu den großen Geigen-Virtuosen unserer Zeit! Ihr Debüt gab sie im Alter von 13 Jahren beim Lucerne Festival und ein Jahr danach bei den Salzburger Pfingstkonzerten unter der Leitung von Herbert von Karajan. Die viermalige Grammy® Award Gewinnerin konzertiert weltweit in allen bedeutenden Musikzentren. Die Geigerin ist Trägerin des Großen Bundesverdienstkreuzes, des fran-zösischen Ordens der Ehrenlegion, des Bayerischen Verdienstordens, des Großen Österreichischen Ehrenzeichens und seit 2018 Ehrenmitglied der Accademia Nazionale di Santa Cecilia. Anne-Sophie Mutter spielt eine Stradivari „Lord Dunn-Raven“ von 1710.

Martha ArgerichMittwoch, 06.04.2022 / 20:00,

Martha Argerich - Klavier
Oxford Philharmonic Orchestra

Marios Papadopoulos
- Leitung
»Zum 80. Geburtsjahr der großen Pianistin«

Mittwoch, 06.04.2022 / 20:00 Isarphilharmonie    >> mehr ...

Felix Mendelssohn Bartholdy: „Die Hebriden“ Konzertouvertüre op. 26
Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15
Wolfgang Amadeus Mozart: "Jupiter Symphonie" Nr. 41 C-Dur KV 551

Nachholtermin für den 18.01.2021! Karten behalten die Gültigkeit.
Einzelkarten- und Abonnementkartenversand ab Mitte September.

Bisherige Abonnenten erhalten ihre aktualisierte Abokarte ab Mitte September. Abonnements werden vorrangig bearbeitet.

Ihre Auftritte sind seit jeher von einer elektrisierenden Energie. Die eigenartige Mischung ihrer zunächst eher scheu wirkenden Persönlichkeit mit einem geradezu raubtierhaften Musikantentum, sobald sie die Herrschaft über die Tasten ergreift und diese zum Glühen bringt, hat bis heute nichts an ihrer Faszination verloren. Kraft, Virtuosität, Brillanz, Ungezügeltheit, Eigensinnigkeit und zugleich Tiefe, Ungeschütztheit und Poesie in ihrem Spiel – das kennzeichnet die „Löwin am Klavier“ Martha Argerich.

Der Ruf des Oxford Philharmonic Orchestra basiert auf den kompromisslosen künstlerischen Standards seines Gründers und Musikdirektors Marios Papadopoulos. Er arbeitete mit namhaften Musiker wie Vladimir Ashkenazy, Anne-Sophie Mutter, Maria Joao Pires, Menahem Pressler, Maxim Vengerov, Renée Fleming, Martha Argerich und Lang Lang zusammen. Das Oxford Philharmonic Orchestra nimmt eine einzigartige Position innerhalb der britischen Orchesterlandschaft ein. Seine Heimat ist einer der ältesten und renommiertesten Universitätsstädte der Welt, ein weltweit einzigartiges Zentrum für Exzellenz. Als Orchester von höchster Qualität zieht das Oxford Philharmonic die weltweit größten Künstler an, darunter Valery Gergiev.

ZUM WARENKORB

Ihr Warenkorb ist leer

Summe: 0,00€

TICKETS

089/811 61 91

(Mo-Fr 10-13 Uhr & AB)

UNSER ABONNEMENTPROSPEKT

BellArte Abo 21_22

NEWSLETTER

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Sie können den Newsletter jederzeit ohne Begründung abbestellen:

TICKETALARM

Der Ticketalarm informiert Sie über neue Termine Ihrer Lieblingskünstler.
>> zum Ticketalarm