Bell'Arte Konzertdirektion München 60 Jahre Bell'Arte

Ulrich Tukur Dienstag, 03.12.2024 / 20:00,

Ulrich Tukur - Gesang, Klavier, Akkordeon
& Die Rhythmus Boys

»Es leuchten die Sterne«

Dienstag, 03.12.2024 / 20:00 Isarphilharmonie    >> mehr ...

Es leuchten die Sterne am Himmel für dich, sie glänzen und glühen am Firmament… - was wäre das Weltall ohne sie?
Und was wäre das Leben ohne die schwerelose Musik der Rhythmus Boys, die es seit bald einem Menschenalter verstehen, Finsternis in Licht, Not in Zuversicht und Traurigkeit in beste Laune zu verwandeln?
Kommen Sie mit auf einen Spaziergang im Tanzschritt schwingender Rhythmen, eine Reise auf den Flügeln bunter Träume, begleitet von vier fabelhaften Musikern, deren artistisches Können nur noch durch ihre optische Wirkung übertroffen wird. Lieder wie „The Continental“, „Schwarzer Panther“, „Happy Feet“, „Nasse Lyrik“, „Das Großstadt-Lied“, „Traummusik“, „Es leuchten die Sterne“, „Anything Goes“ neben italienischen und französischen Schlagern der Weltklasse werden Ihnen in phantastischen neuen Arrangements den Atem verschlagen, und Sie werden sich sagen: Bisher habe ich nur existiert, jetzt aber lebe ich!

„Wer nach solchem Konzert keine gute Laune hat, hat wahrscheinlich gar keine Launen." SZ

"Tukurs formidable Tanzkapelle kann einfach alles, swingen, jazzen und sogar rocken. In originellen Arrangements interpretieren sie Klassiker neu oder präsentieren freche Eigenkompositionen. Mit verschmitztem Lächeln erzählt Tukur angebliche Anekdoten aus seinem Leben. Daraus werden fantastische kleine Arabesken voller Poesie und Hintersinn, immer ganz nah am Baron Münchhausen. Am Ende gibt es Standing Ovations." Münchner Merkur

Beethovens NeunteSamstag, 28.12.2024 / 19:00,

Beethovens Neunte
Arcis-Vocalisten / Birnauer Kantorei / L’Arpa festante

»Freude schöner Götterfunken«

Samstag, 28.12.2024 / 19:00 Herkulessaal der Residenz    >> mehr ...

Heidi Elisabeth Meyer Sopran
Regine Jurda Alt
Hubert Schmid Tenor
Peter Schöne Bariton
& die Chöre Arcis-Vocalisten & Birnauer Kantorei
(100 Sängerinnen & Sänger)
&
das Orchester »L’Arpa festante«
Thomas Gropper Leitung

W. A. Mozart: „Krönungsmesse“ C-Dur KV 317
Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 9 d-Moll op.125 mit Schlußchor über Friedrich Schillers Ode „An die Freude” für Orchester, vier Solostimmen und Chor

Zwei meisterliche Chorwerke der Wiener Klassik: Wolfgang Amadeus Mozarts „Krönungsmesse“ & Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie, eines der populärsten Meisterwerke und Höhepunkt seines kompositorischen Schaffens. In keinem anderen Werk werden die Gedanken von Frieden, Freiheit und Brüderlichkeit suggestiver zum Ausdruck gebracht als hier. Sie ist mit dem grandiosen Chorfinale mit Friedrich Schillers Ode „An die Freude“ und ihrer Botschaft von der Brüderlichkeit aller Menschen ein elementares Ritual zum Jahreswechsel: „Alle Menschen werden Brüder, wo Dein sanfter Flügel weilt.“

Martin SchmittMontag, 03.03.2025 / 20:00,

Martin Schmitt - piano & vocal
»Schmitt happens«

Montag, 03.03.2025 / 20:00 Prinzregententheater    >> mehr ...

Pointiertes Klavierkabarett, wunderbare Songs und geballte Charmeoffensiven“ - „Ein künstlerischer Tausendsassa“ - „Das Tier am Klavier“ - „Atemberaubende Klavierkunst“ - „Virtuos und pointensicher“ - was die Presse schreibt, ahnten Schmitts Eltern bereits 1968, als sie meinten: Es ist ein kleiner Schmitt für uns, aber ein großer..., naja, so sind ja alle Eltern. 
Frei nach Goethes Motto "Der Worte sind genug gewechselt, laßt mich auch endlich Tasten sehen" kommt auch in diesem wortgewaltigen Programm das Klavierspiel nicht zu kurz. Zeitgeistige und detaillierte Blicke auf Beziehungen unterschiedlichster Art, die Reise nach innen, Psychotricks, Stimmungsschwankungen, zahllose Dialekte – all` das und noch viel mehr in einer Show zusammenzubringen, gelingt dem Bühnenjunkie wie kaum einem Zweiten.
Hier kommt er also, der aktuelle Deutsche Kabarettmeister und Gewinner des Fränkischen Kabarettpreises mit seinem 5. Klavierkabarett-Programm. Ein Abend mit kraftvoller, bayrischer Unterhaltung und unvergleichlichem, bluesgetränktem Klavierspiel. Um mit Horst Hrubesch zu sprechen: Sagen wir es in einem Wort: Schmitt happens!

ZUM WARENKORB

Ihr Warenkorb ist leer

Summe: 0,00€

TICKETS

089/811 61 91

(Mo-Fr 10-13 Uhr )

UNSER AKTUELLER PROSPEKT

Musiksommer 24

UNSER ABONNEMENTPROSPEKT

Abo24_25

NEWSLETTER

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Sie können den Newsletter jederzeit ohne Begründung abbestellen:

TICKETALARM

Der Ticketalarm informiert Sie über neue Termine Ihrer Lieblingskünstler.
>> zum Ticketalarm